RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen

Star Wars: New Forces » Inplaybereich » Outer Rim » Celanon » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gesar Sol
Rollenspiel-Charakter




Dabei seit: 16 Aug, 2015
Beiträge: 14

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

[Celanon City – Imperiale Militärbasis – Lagerhaus A-42]

»Hey - was dauert hier so lange?« Offenbar hatte sein Aufpasser früher nach ihm gesucht, als er vermutet hatte. Eine milde Suggestion ließ ihn eine weitere Viertelstunde auf Gesar warten. Er würde sich beeilen müssen, viel mehr würde er dem beeinflussten Geist nicht abverlangen können, ohne ein unterschiedlich ausgestaltetes Risiko einzugehen. Der Jedi folgte weiter dem unguten Gefühl, dass sich vor ihm ausbreitete.

Ein Surren, ein Zischen, ein Klackern. In einem gleichmäßigen Rhythmus folgten die Elemente aufeinander und wiederholten sich wieder und wieder. So schnell, dass sie ineinander übergangen, ein gleichmäßiger und zugleich dissonanter Kanon.
Gesar spürte sein Herz in seinem Hals schlagen und als erreiche die Aufregung seinen Verstand nicht, fragte er sich beiläufig, wann er dieses Gefühl zuletzt verspürt hatte und was es überhaupt bedeutete. Umstehende Kisten und Regale boten Deckung und ebenso, wie er seine hochgewachsene Gestalt zu verstecken beabsichtigte, verschmolz er auch aus alter Angewohnheit seine Präsenz mit der Macht. In einer Lücke zwischen zwei Paletten tauchte blitzartig eine Gestalt auf und war sogleich wieder verschwunden. Das Leuchten eines Lichtschwertes brannte sich in sein Gedächtnis ein, so sehr, dass kaum ein Auge für die schwarze Figur gehabt hatte. Ein insoweit unbedeutender Fehler, jedoch keiner, der ihm unterlaufen sollte.
Er veränderte seine Position, um einen besseren Blick zu bekommen. Sobald er einen Kistenstapel umgangen hatte, offenbarten sich zwei leblose Körper vor ihm, durchbohrt von der Klinge eines Lichtschwertes. Und von hier konnte er auch die Person erkennen, die die tödliche Waffe trug. Gekleidet in einen schwarzen, teils gepanzerten Anzug und mit einer gleichfarbigen Maske versehen schwang sie einen goldenen, zerstörerischen Schein um sich. Jeder der Hiebe traf einen der unzähligen, gelagerten Droiden und verwandelte die fast zwanghafte Ordnung in der Lagerhalle mit jeder weiteren Sekunde in ein Meer von Droidenteilen. Ein Fest für jeden Schrotthändler, ein Grab für Droiden, ein Alptraum für Konstrukteure. Die Bewegungen waren teilweise ausschweifend, als genieße der Lichtschwertträger den destruktiven Tanz. Jeder der gelegentlich elaborierten Hiebe fand jedoch ein festes Ziel.

Gesar konnte die Jahre nicht zählen, die vergangen waren, seit er zuletzt einem anderen Machtanwender begegnet war, zumindest bis vor einigen Tagen. Dass sich nun hier eine weitere machtsensitive Togruta finden sollte, lag außerhalb aller Wahrscheinlichkeit. Und das Wenige, was er von Shana wusste, entsprach recht exakt der sich vor ihm entfaltenden Handschrift. Da ihr ganzer Körper in schwarz gekleidet war, riefen die herausschauenden Montrals geradezu nach Aufmerksamkeit. Er verschränkte die Arme und beobachtete weiter das Massaker, das sie unter den Leblosen anrichtete.
Dann hielt sie inne. Nicht eine einziges der Droidenmodelle stand noch.

»Beeindruckend.« stellte er in tiefem Bariton fest und konnte sich selbst nicht entscheiden, ob die Feststellung ehrlich oder ironisch gemeint war.
»Sofern Sie fertig sind -« eine kleine Pause ließ Raum für eine beredete Geste in Richtung der verstreuen Droidenteile »freut es mich zu sehen, dass sie wohlauf sind. Darf ich fragen, was Sie hierher führt? Und um die Frage vorweg zu nehmen: Ich habe mir durch meinen durch eine Tarnung erschlichenen, allerdings zu dieser Zeit ungeplanten Aufenthalt gewisse Informationen erhofft.« Lagerhäuser schienen eine ungeahnte Attraktivität auf ihrer beider Gegenwart auszuüben - und Ärger anzuziehen. »Angesichts der Umstände« ein Blick galt den leblosen Körpern sowohl organischer als auch anorganischer Natur »nehme ich jedoch an, dass die Zeit nunmehr knapp ist?«

[Celanon City – Imperiale Militärbasis – Lagerhaus A-42]

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gesar Sol am 21 Feb, 2016 23:28 30.

21 Feb, 2016 23:28 01 Gesar Sol ist offline Email an Gesar Sol senden Beiträge von Gesar Sol suchen Nehmen Sie Gesar Sol in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Star Wars: New Forces » Inplaybereich » Outer Rim » Celanon » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 12686 | prof. Blocks: 12 | Spy-/Malware: 282
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH